Grifflose Küchen

Wer sich nach einer neuen Küche umschaut, der wird sicherlich auch mit dem Konzept der grifflosen Küche Bekanntschaft schließen. Die Küchen ohne Griffe sind gerade ganz groß im Trend. Doch was hat es mit dem geradlinigen Küchendesign auf sich? Vermitteln grifflose Küchen nur ein modernes Design oder sind sie auch im Alltag praktisch?

Um Küchenschränke zu öffnen, gab es jahrzehntelang nur eine Möglichkeit – das Ziehen am Griff. Designer haben dieses System neu überdacht und als Lösung die grifflosen Küchen entworfen. In einer grifflosen Küchen fehlen auf den ersten Blick tatsächlich die Griffe, um die Schränke oder Schubladen zu öffnen. Damit sich diese trotzdem öffnen lassen, kann zwischen verschiedene Varianten gewählt werden. Unterschieden werden kann zwischen Griffleisten, die in das Holz gefräst wurden. Die Oberfläche der Fronten bleibt somit frei und gleichzeitig lässt sich das Schubfach noch immer per Hand öffnen. Oder wer komplett ebenmäßige Fronten möchte, kann auch die Tip-On Variante wählen. Hier reicht ein sanfter Fingerdruck, damit sich der Küchenschrank öffnet. Dabei gleitet das Regal, oder die Tür dem Benutzer sanft entgegen. Selbst ein automatisches Ausfahren der Schränke ist möglich.

Die grifflose Küche ist aus den Haushalten fast gar nicht mehr wegzudenken. Welche Vorzüge diese mit sich bringt, das erklären wir hier:

  • Grifflose Küchen wirken hochmodern.
  • Eine Küche ohne Griffe ist auch immer ein Designelement.
  • Durch das Fehlen der Griffe oder Griffleisten können Schrankfronten neu gedacht werden und verändern damit auch das Aussehen der Küchenschränke.
  • Erweiterung des Wohnraums.
  • Praktische Handhabung.
  • Grifflose Küche sind sehr pflegeleicht: Ohne Griffe kann schnell über große Flächen gewischt werden, ohne zusätzliches Polieren von fettigen Griffen.
  • Kindersicher: Kinder können sich nicht an Griffen hochziehen und sich dabei verletzen.
  • Nichts steht hervor: Kein Anstoßen und Hängenbleiben an lästigen Küchengriffen
  • Ohne Griffe wird auch ein Küchenmöbelstück zum neutralen Accessoire im Haus oder der Wohnung.

Designliebhaber und grifflose Küchen bilden das perfekte Team: die durchgezogenen Linien machen die Küche zum Hingucker. Wer sich für eine grifflose Küche entscheidet, hat zunächst einmal die Wahl zwischen verschiedenen Fronten, Korpussen und Farbkombinationen, welche sich in Material, Beschichtung und Oberflächenstruktur unterscheiden können. Wer es klassisch mag, wird beispielsweise bei Glasfronten in dezenten Weiß- oder Cremetönen fündig werden. Soll die Küche auffallen, Farbe in die vier Wände bringen und ein wenig Extravaganz ausstrahlen, eignen sich z.B. farbige Lack- oder Holzfronten. Oberflächen aus Beton, Keramik, Stein oder Schiefer wirken besonders wertig, modern und edel. Natürlichkeit und Wärme strahlen Echtholz- oder Furnierfronten aus.

yellow INTUO kitchen
 Impreso Bar
Graue Küche mit Holzelementen
Konfigurator_INTUO

Zum Farbkonfigurator