Industrial Design Küchen

Der Trend den Industrial Style in die Küche zu bringen ist immer mehr am Vormarsch und begeistert viele Kücheninteressierte. Bereits mit wenigen kleinen Handgriffen können tolle Akzente gesetzt werden.

Den Ursprung hat der Industrial Style in den 50er Jahren in den USA. Künstler und Designer haben damals begonnen, stillgelegte Fabrikhallen als Ateliers zu nutzen und daraus neuen Wohnraum, sogenannte Lofts, zu schaffen. Diese zeichneten sich durch unverputzte Wände, großflächige Fensterfronten, weitläufige Räume und freiliegende Stahlträger aus. Das Industriedesign lässt sich mit wenig Fleiß auch in eine durchschnittliche Wohnung und hier vor allem in die Küche zaubern.

Der Reiz dieses Einrichtungsstils entsteht durch den behaglichen Industriecharme, das sehr Individuelle und auch immer ein wenig Unvollkommene. Es wird ein lässiges, legeres Ambiente erzielt, bei dem Wert auf das Funktionelle mit unverwechselbarem Charakter gelegt wird. Abgeblätterter Lack, Markenstempel, Gebrauchsspuren oder Kratzer, werden bei diesem Stil nicht als Mängel angesehen, sondern als besonderes Highlight.

Die Küche im Industrial Design

Das Industriedesign lässt sich mit ein wenig Aufwand auch in eine Wohnung oder ein Haus und vor allem in eine Küche zaubern. Man muss also nicht unbedingt über eine leere Halle verfügen. Wenn Sie Ihre Küche im Industrial Style gestalten möchten, sollten Sie auf raue Oberflächen setzen. Eine Backsteinwand, unverputzte Mauern oder ein Betonfußboden schaffen hier das richtige Ambiente.

Metalle wie Stahl und Gusseisen, die auch in den Fabrikhallen dominierten, bringen den industriellen Charme in Ihr Zuhause. Dunkles Holz, ob als Arbeitsplatte oder in Form von Paletten oder alten Weinkisten, sorgt für Gemütlichkeit. Eine grobe Maserung, Rostflecken, Kratzer oder abblätternde Farbe passt perfekt zum Industrie-Look. Grundlage einer Küche im Industrial Look sind Töne wie Grau, Schwarz und Dunkelbraun oder es können auch einzelne Elemente in Petrol oder dunklem Blau gehalten werden. Für bunte Akzente sorgen warme Farben wie Gelb und Rot.

Alte Möbel mit neuer Funktion

Nutzen Sie alte Regale aus Stahl als Ablagefläche für Konserven oder Küchengeräte. Kombinieren Sie diese mit verschiedenen Metallstühlen oder Hockern aus Leder an Ihrem Esstisch aus dunklem Holz mit gusseisernen Füßen. Industrial Look schließt Moderne nicht aus. Sie können Ihre Küche auch moderner gestalten, indem Sie auf Schrankfronten aus Edelstahl setzen oder mit Kontrasten spielen wie zum Beispiel kühlem Stahl und warmen Holz oder zwischen dunklen Böden und farblichen Akzenten.

Edle Designküche in Messingoptik
Kontrastreiche INTUO Designküche in Eiche und Metalloptik
Moderne Designküche in "matcha latte" und mit Glasfronten
Konfigurator_INTUO

Zum Farbkonfigurator